Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zuständigkeitssuche

Ortsauswahl
24787 Fockbek


Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein

Sie möchten die Befreiung beziehungsweise Ermäßigung von der Kraftfahrzeugsteuer in Anspruch nehmen?


Beschreibung

Dazu benötigen Sie einen Schwerbehindertenausweis, sowie für die Steuerermäßigung zusätzlich dazu ein gültiges Beiblatt. Dieses erhalten Sie auf Antrag vom Landesamt für soziale Dienste (LAsD), wenn Sie zu folgendem Personenkreis gehören:

  • Personen, deren Grad der Behinderung (GdB) mindestens 50 beträgt und die in ihrer Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt (Merkzeichen G) oder gehörlos (Merkzeichen Gl) sind, kann eine Kraftfahrzeugsteuerermäßigung von 50 v.H. (von Hundert) eingeräumt werden, wenn sie nicht die unentgeltliche Beförderung gegen Eigenbeteiligung gewählt haben.
     
  • Personen, die außergewöhnlich gehbehindert (Merkzeichen aG), blind (Merkzeichen BI) und/oder hilflos (Merkzeichen H) sind, wird neben der unentgeltlichen Beförderung im öffentlichen Personenverkehr vom Finanzamt unter bestimmten Voraussetzungen die Kraftfahrzeugsteuer erlassen.

 


Zuständigkeit

An das Landesamt für soziale Dienste (LAsD).


Kosten

Keine


Rechtsgrundlage

  • § 145 Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen,
  • Kraftfahrzeugsteuergesetz (KraftStG).

§ 145 SGB IX

KraftStG


verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Landesamt für soziale Dienste - Dienstsitz Schleswig

Seminarweg 6
24837 Schleswig
Tel: +49 4621 8060   |   Fax: +49 4621 29583
E-Mail: post.sl[at]lasd.landsh.de


Landesamt für soziale Dienste Neumünster

Steinmetzstraße 1 - 11
24534 Neumünster
Tel: +49 4321 913-5   |   Fax: +49 4321 13338
E-Mail: post.nms[at]lasd.landsh.de
Web: www.schleswig-holstein.de/LASD