Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der zerbrochene Krug

Kurzbeschreibung:
Gerichtstag in Huisum! Und Marthe Rull klagt gegen Ruprecht wegen eines Kruges, den er des Nachts in ihrer Tochter Eves Zimmer zerbrochen haben soll.
Wann?
Sonntag, 15.09.2019
Uhrzeit:
16:00h
Wo genau?
Stadttheater, Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz 1, Rendsburg
Kosten:
11,00 €
Kategorie:
Theater, Film, Kleinkunst, Aufführungen

Langbeschreibung

Dem übernächtigten Richter Adam, nach einem scheinbar unfallreichen Morgen voller Wunden am Kopf, ist der Fall lästig. Doch Gerichtsrat Walter, der just an diesem Tag Adams Tauglichkeit als Richter überprüfen soll, zwingt ihn, den Fall zu verhandeln. Während Eve beharrlich schweigt, versucht Adam die Angelegenheit als Bagatelle zu vertagen. Dabei verstrickt er sich fortwährend in Widersprüche. Bald fragt sich nicht nur Gerichtsrat Walter, ob vielleicht doch nicht Ruprecht der Täter ist und was Adam eigentlich über die Geschehnisse in Eves Kammer weiß.

LEITUNG Eva Brunner, Lucia Becker
MIT Lucie Gieseler, Kimberly Krall, Meike Schmidt; Christian Hellrigl, Simon Keel, Robin Schneider


DER ZERBROCHNE KRUG
Schauspiel von Heinrich von Kleist
PREMIERE 7. September 2019, 19.30 Uhr, Rendsburg, Stadttheater

Gerichtstag in Huisum! Und Marthe Rull klagt gegen Ruprecht wegen eines Kruges, den er des Nachts in ihrer Tochter Eves Zimmer zerbrochen haben soll. Dem übernächtigten Richter Adam, nach einem scheinbar unfallreichen Morgen voller Wunden am Kopf, ist der Fall lästig. Doch Gerichtsrat Walter, der just an diesem Tag Adams Tauglichkeit als Richter überprüfen soll, zwingt ihn, den Fall zu verhandeln. Während Eve beharrlich schweigt, versucht Adam die Angelegenheit als Bagatelle zu vertagen. Dabei verstrickt er sich fortwährend in Widersprüche. Bald fragt sich nicht nur Gerichtsrat Walter, ob vielleicht doch nicht Ruprecht der Täter ist und was Adam eigentlich über die Geschehnisse in Eves Kammer weiß.
Kleists DER ZERBROCHNE KRUG ist ein grotesker Kampf um Wahrheit - oder vielmehr um deren Vermeidung. In bildhafter, pointenreicher Sprache trifft Rechthaberei auf Willkür, Sturheit auf pedantische Bedenklichkeit und ein allmächtiger Richter ermittelt gegen sich selbst.
Huisum: Ein einziger Sündenpfuhl. Kein Paradies nirgends. Zum Heulen komisch!

Quelle

Schleswig Holsteinisches Landestheater und Sinfonieorchester Gmbh
Ansprechpartner: Kerstin Onischhke
Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz 1
24768 Rendsburg
Telefon: 04331 / 1400-330
E-Mail: kontakt@sh-landestheater.de
Homepage: www.sh-landestheater.de
Kontaktdaten

Die mit * markierten Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.
 



Zurück zur Veranstaltungsansicht


Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional